rotWEISSrotHome Weinsorten Frühroter Veltliner

Frühroter Veltliner

Die sehr alte Weißweinsorte ist eine typische autochthone Traube in Österreich (eine Kreuzung zwischen Roter Veltliner x Silvaner). Der Name kommt wohl von der frühen Reife und rotgefärben Beeren zur Ernte. Nicht mit dem Grünen Veltliner verwandt.

Synonyme: Malvasier

Herkunft/Verbreitung: Natürliche Kreuzung von Roter Veltliner x Silvaner. Als typische „Österreicher“ weisen sie auf die wahrscheinliche Herkunft hin. Die Bedeutung des Frühroten Veltliners nimmt ab, meist wird sie als Tafeltraube, Primeurwein oder auch Schankwein – vor allem in der Thermenregion, Weinviertel und am Wagram – vermarktet.
Rebfläche: 424 Hektar (oder 0,9%)

Charakteristik: Geringe Ansprüche an den Standort, karge Böden, auch kalkhältige. Empfindlich gegen Winter- und Spätfröste. Empfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Frühreif. Die Traube ist sehr dicht, zylindrisch, ein bis drei Flügel, die Beere: elliptisch, Gewicht mittel, Haut rosarot, das Fruchtfleisch ungefärbt.

Wein: Goldgelb, aber eher alkoholarm, mild in der Säure, mit einem herbaromatischen Bukett, das etwas an Blüten und Bittermandeln erinnert.
Preis
Weinfinder: Bitte wählen Sie oben Ihre Kriterien aus und klicken auf Weine anzeigen.

Leider führen wir aktuell keine Weine von dieser Rebsorte. Zurück zur Übersicht unserer Weinsorten.